RE: Datteln: Zeugen gesucht – Troisdorfer erwirbt in Datteln gestohlenen Wagen

Vor wenigen Tagen erschien ein 42-jähriger Troisdorfer im Kreishaus des Rhein-Sieg-Kreises, um einen kürzlich gekauften gebrauchten Toyota C-HR zuzulassen. Bei der Zulassung fiel auf, dass er mutmaßlich auf professionelle Kfz-Betrüger hereingefallen war. Der silbergraue Wagen sowie die Fahrzeugpapiere lagen im Fahndungssystem der Polizei als gestohlen ein. Zudem waren die Fahrzeugdokumente verfälscht worden. Das Auto und die Papiere wurden durch die hinzugerufene Polizei sichergestellt.

Der Geschädigte gab an, dass er auf den Wagen im Internet aufmerksam geworden war und sich nach Kontaktaufnahme mit dem Verkäufer am Freitagabend (06.05.2022) in der Millöckerstraße in Datteln getroffen habe.

Nach einer Probefahrt wurde man sich handelseinig. Der Verkäufer hatte nur einen Pkw Schlüssel dabei, versprach jedoch, dass der Troisdorfer weitere Fahrzeugschlüssel zusammen mit einem Satz Winterreifen noch erhalte. Nach dem Abschluss eines Kaufvertrages und der Zahlung von über 13.000 Euro in bar trennten sich die Wege.

Der unbekannte Verkäufer wird als circa 40 Jahre alter und ungefähr 1,70m großer Mann beschrieben. Er hat einen dunklen Teint und schwarze Haare mit einer kahlen Stelle am Hinterkopf. Seine Statur ist untersetzt und er trug ein hellblaues Hemd. Sein Gesicht verbarg er hinter einer blauen OP-Maske und trug während der Tat Einweghandschuhe.

Möglicherweise wurde die Fahrzeugübergabe von weiteren Mittätern beobachtet, die in einem weißen SUV (vermutlich BMW X5) im Nahbereich gewartet haben.

Wer hat am letzten Freitag zwischen 20.35 Uhr und 21.30 Uhr den Verkäufer oder den sichergestellten silbergrauen Toyota C-HR bei den Verkaufsverhandlungen beobachtet? Hinweise nimmt das zuständige Kriminalkommissariat unter der Tel.: 0800 2361 111 entgegen.

Verhaltenstipps der Polizei:

– Lassen Sie sich nicht von dem günstigen Verkaufspreis „blenden“.
Bleiben Sie wachsam.
– Schauen Sie sich die Fahrzeugpapiere genau an und gleichen Sie
die Fahrzeugidentifizierungsnummern ab.
– Wählen Sie im Verdachtsfall den Polizeiruf 110!
Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Recklinghausen
Pressestelle
Telefon: 02361 / 55 – 1032
E-Mail: pressestelle.recklinghausen@polizei.nrw.de