MK: Telefonbetrüger gibt sich als Bankmitarbeiter aus

Ein 31-Jähriger Meinerzhagener erhielt am Dienstagnachmittag einen Anruf eines angeblichen Bankmitarbeiters. Dieser teilte ihm mit, dass derzeit mit einem unbekannten Gerät aus der Ukraine versucht werde auf sein Konto zuzugreifen. Zur Prüfung benötige man jetzt als Bank eine Push-TAN von ihm. Der Betrüger erzählte die Geschichte so detailgetreu, dass der 31-Jährige ihm telefonisch eine TAN mitteilte. Wenig später kamen ihm aber glücklicherweise Zweifel. Ein Anruf bei seiner Bank deckte den Betrug auf. Mit der TAN hatte der Betrüger bereits den PIN-Code des Kontos geändert. Geld wurde allerdings noch nicht abgehoben oder transferiert. (schl)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis
Pressestelle Polizei Märkischer Kreis
Telefon: +49 (02371) 9199-1220 bis -1223
E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de