DO: Raub am Bahnhof in Lünen – Polizei sucht Zeugen

Am Montagabend (9.5.) ist es auf dem Bahnhofsvorplatz in Lünen zu einem schweren Raub gekommen. Die Polizei sucht nun Zeugen.

Ersten Erkenntnissen zufolge ereignete sich die Tat gegen 22 Uhr auf dem Bahnhofsvorplatz in Höhe der dortigen Bushaltestelle. Ein 44-jähriger Mann aus Lünen bemerkte, dass sich ihm eine größere Gruppe von Jugendlichen näherte, ehe ihm ein bislang unbekannter Tatverdächtiger von einem E-Scooter aus ins Gesicht spuckte. Ein weiterer unbekannter Tatverdächtiger sprühte ihm dann auch noch von der Seite Pfefferspray ins Gesicht. Währenddessen entwendete einer der Jugendlichen die Geldbörse des 44-Jährigen.

Anschließend flüchtete die Gruppe in nördliche Richtung.

Der leicht verletzte Lüner beschreibt die Tatverdächtigen wie folgt: Der Fahrer des E-Rollers war ca. 17 bis 18 Jahre alt, 165 bis 170 cm groß, hatte schwarze Haare und eine dickliche Figur. Er war bekleidet mit einer schwarzen Hose sowie einem T-Shirt mit orange-rotem Farbanteil. Der Tatverdächtige, der das Pfefferspray versprühte, war ca. 17 bis 18 Jahre alt, ca. 195 cm groß, sehr schlank und hatte blondbraune Haare. Die anderen Beteiligten waren ca. 16 bis 18 Jahre alt und von kleinerer Statur.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die die Tat beobachtet haben oder Angaben zu den Tatverdächtigen machen können. Wer kann Hinweise zu den Identitäten der Tatverdächtigen geben?

Hinweise bitte an die Kriminalwache der Polizei Dortmund unter Tel.: 0231/132-7441.

Journalisten wenden sich mit Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Joshua Pollmeier
Tel.: 0231/132-1025
E-Mail: joshua.pollmeier@polizei.nrw.de