DN: Kollision zwischen Radfahrer und Fußgängerin: Zeugen gesucht

Am Sonntagnachmittag wurde eine 15-jährige Fußgängerin beim Zusammenstoß mit einem Radfahrer verletzt. Der Radfahrer flüchtete.

Gegen 16:00 Uhr war die 15-Jährige aus Nideggen zu Fuß auf dem gemeinsamen Fuß-/Radweg an der Rather Straße von Nideggen nach Rath unterwegs. Auf Höhe des Sportplatzes kamen ihr eine Frau und ein Mann auf Fahrrändern entgegen, die nebeneinander fuhren. Der Mann fuhr rechts an der Fußgängerin vorbei und stieß mit seinem Lenker gegen ihren Arm, wodurch die 15-Jährige verletzt wurde. Der Radfahrer stürzte, stand dann aber wieder auf, schimpfte der Fußgängerin noch hinterher, stieg wieder aufs Rad und fuhr mit seiner Begleiterin davon.

Bei dem Mann handelt es sich um einen etwa 40-45-Jährigen, der ein Helm und ein Halstuch trug. Das hellgraue Tuch mit dunkelgrauem Muster hatte er über Mund und Nase gezogen. Die Frau trug schulterlanges, blondes Haar.

Eine etwa 20-22 Jahre alte Zeugin kümmerte sich nach dem Unfall um die 15-Jährige. Sie hinterließ jedoch keine Personalien.

Die Polizei sucht nun nach der Zeugin und nach den Radfahrern. Auch weitere Zeugen, die Angaben zum Unfallgeschehen machen können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 02421 949-5213 bei der zuständigen Sachbearbeiterin zu melden. Außerhalb der Bürodienstzeiten nimmt die Leitstelle Anrufe unter der Nummer 02421 949-6425 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199