D: Meldung der Autobahnpolizei – A 3 – Ratingen – Schwerer Verkehrsunfall am Stauende – Zwei Männer lebensgefährlich verletzt

Meldung der Autobahnpolizei – A 3 – Ratingen – Schwerer Verkehrsunfall am Stauende – Zwei Männer lebensgefährlich verletzt – Verkehrsunfallaufnahmeteam im Einsatz

Montag, 9. Mai 2022, 12:26 Uhr

Bei einem Verkehrsunfall gestern Mittag auf der A 3 bei Ratingen wurden zwei Männer lebensgefährlich verletzt. Der Fahrer eines Kleintransporters war mit seinem Fahrzeug auf einen Sattelzug aufgefahren.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen war ein 54-jähriger Mann aus Essen mit seinem Vito auf der A 3 in Richtung Arnheim unterwegs. Kurz vor dem Kreuz Breitscheid bemerkte er aus bislang ungeklärter Ursache ein Stauende zu spät und prallte gegen das Heck eines Sattelzugs. Beide Fahrzeuginsassen des Vito wurden eingeklemmt. Die Feuerwehr befreite den 54-Jährigen sowie seinen 37-jährigen Beifahrer aus Gladbeck. Rettungskräfte brachten sie mit lebensgefährlichen Verletzungen in umliegende Krankenhäuser. Das Verkehrsunfallaufnahmeteam der Düsseldorfer Polizei war im Einsatz, um die Spuren des Unfalls zu sichern. Die Autobahn in Fahrtrichtung Arnheim war zeitweise gesperrt. Es kam zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen.

Rückfragen bitte (ausschließlich Journalisten) an:

Polizei Düsseldorf
Pressestelle

Telefon: 0211-870 2005
Fax: 0211-870 2008