Coesfeld/ Workshop Cybercrime-Phänomene

Die Experten der kriminalpolizeilichen Beratungsstelle informieren am Mittwoch (18.05.22) zum Thema CYBERCRIME – PHÄNOMENE UND STRAFRECHTLICHE AUFKLÄRUNG? Der Workshop richtet sich an Lehrer, Eltern und alle anderen Interessierten. Es gibt 50 Plätze.

Während der Pandemie haben viele Kinder und Jugendliche ihren kompletten Lebensraum umstellen müssen und sich sowohl im schulischen Alltag als auch in der Freizeit vermehrt im Internet bewegt. Vielen sind die damit einhergehenden Gefahren nicht ausreichend bekannt.

Andreas Nitz und Katrin Hagedorn erklären verschiedene Phänomene des Cybercrime mit ihren Risiken und Gefahren. Sie geben Tipps und Verhaltensweisen an die Hand, wie Opfer sich schützen können und was in einem aktuellen Fall zu tun ist.

Der Workshop findet in der Liebfrauenschule Coesfeld statt (Kuchenstraße 8) und startet um 19 Uhr. Einlass ist ab 18.30 Uhr.

Unter kkvorbeugung.coesfeld@polizei.nrw.de oder telefonisch unter 02541-14 444 bitten wir um Reservierung.

Rückfragen bitte an:

Polizei Coesfeld
Pressestelle

Telefon: 02541-14-290 bis -292
Fax: 02541-14-195