WAF: Ahlen. Alkoholisierter Autofahrer absolut uneinsichtig

Am Sonntag, 8.5.2022, 3.20 Uhr fuhren Polzisten auf der Warendorfer Straße in Ahlen hinter einem Autofahrer hinterher. Der unsicher fahrende Mann bog mit seinem Pkw auf einen Supermarktparkplatz ab und benötigte vier Stellplätze. Als die Einsatzkräfte ihn ansprachen, versuchte der inzwischen aus seinem Auto ausgestiegene Ahlener zu flüchten. Das gelang ihm aufgrund seiner Alkoholisierung nicht. Die Beamten ließen den 39-Jährigen einen Atemalkoholtest durchführen. Da der angezeigte Wert über der absoluten Fahruntüchtigkeit lag, ordneten die Polizisten die Entnahme einer Blutprobe an. Der Ahlener war der Auffassung, dass die Beamten dazu kein Recht hatten und drohte Widerstand an. Mit Unterstützungskräften gelang es dem Mann im Krankenhaus Blut zu entnehmen. Seine Drohung hatte er wahrgemacht und massiv Widerstand geleistet. Weil er anschließend dem erteilten Platzverweis für das Krankenhaus und dem näheren Umfeld nicht nachkam, nahmen die Beamten den 39-Jährigen in Gewahrsam. Des Weiteren stellten sie den Führerschein des Ahleners sicher, untersagten ihm die Nutzung von Kraftfahrzeugen und leiteten Ermittlungsverfahren ein.

Rückfragen zur Pressemitteilung bitte an:

Polizei Warendorf
Pressestelle
Telefon: 02581/600-130
Fax: 02581/600-129
E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de