SO: Kreis Soest – Falsche Polizisten finden erneut Opfer

Am Freitag riefen falsche Polizisten einen Senior an und berichteten von einem Unfall seiner Tochter. Diese hätte ein Kind überfahren und müsse nun 150.000 Euro Kaution hinterlegen. Da der sehr betagte Mann seine Tochter vor dem Gefängnis retten wollte, übergab er kurz darauf Schmuck im Wert von rund 100.000,-EUR an eine unbekannte Frau. Zum Glück meldete sich die Tochter kurz darauf bei der Familie. Ihr Vater war im Begriff Geld bei der Bank abzuholen um eine weitere sechsstellige Summe zu bezahlen. Die skrupellosen Betrüger finden immer neue Opfer die auf ihre Masche hereinfallen. Werden Sie nicht zu Opfern. Rufen Sie ihre Kinder an bevor sie Geld überweisen oder gar übergeben. Schlagen Sie den Gaunern ein Schnippchen und zeigen sie ihnen, dass Sie sich nicht betrügen lassen. Ihre Polizei (lü)

Rückfragenvermerk für Medienvertreter:

Kreispolizeibehörde Soest
Pressestelle Polizei Soest
Telefon: 02921 – 9100 5300
E-Mail: pressestelle.soest@polizei.nrw.de