SI: Mehr als 1000 Geschwindigkeitsverstöße am Wochenende

Der Verkehrsdienst der Kreispolizeibehörde hat am Wochenende an mehreren Stellen im Kreis Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt.

Am Freitag (06.05.2022) fanden die Kontrollen auf der Hüttentalstraße in Kreuztal-Buschhütten in beiden Richtungen statt. Innerhalb von gut fünf Stunden verzeichnete die Polizei 600 Verstöße. Darunter waren 438 Verwarngelder und 162 Ordnungswidrigkeitenanzeigen.

Der negative Spitzenreiter hatte 190 km/h auf dem Tacho. Erlaubt waren an dieser Stelle 100 km/h. Laut Regelsatz des Bußgeldkatalogs erwarten den Fahrer nun mindestens zwei Punkte, 700 Euro Bußgeld und drei Monate Fahrverbot.

Weitere Fahrzeuge wurden mit 148, 144 und 143 km/h gemessen. Laut Regelsatz des Bußgeldkatalogs gibt es dafür mindestens zwei Punkte, 320 Euro Bußgeld und einen Monat Fahrverbot.

Eine weitere Geschwindigkeitsmessung fand am Samstag (07.05.2022) in Wilnsdorf-Wilden statt. Innerhalb von vier Stunden gab es 431 Verstöße. Es muss zwar niemand mit einem Fahrverbot rechnen, doch der negative Spitzenreiter lag mit 90 km/h nur knapp darunter. Erlaubt waren hier 50 km/h.

Die Polizei weist nochmals eindringlich darauf hin: Geschwindigkeit ist der Killer Nr. 1 auf unseren Straßen. Die Ordnungshüter bitten daher: Fahren Sie mit angemessener Geschwindigkeit, damit Sie und alle anderen Verkehrsteilnehmer gesund und unfallfrei ans Ziel kommen.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0271 – 7099 1222
E-Mail: pressestelle.siegen-wittgenstein@polizei.nrw.de