MS: Fahrradfahrerin schimpft und flüchtet nach Unfall – Zeugen gesucht

Eine bislang unbekannte Fahrradfahrerin ist am Sonntag (8.5., 14:20 Uhr) mit ihrem Rad geflüchtet, nachdem sie an der Voßgasse einen Unfall verursacht hatte.

Eine Pedelec-Fahrerin war auf dem Radweg der Voßgasse in Richtung Schloss unterwegs und fuhr bei Grünlicht über den Radüberweg. Plötzlich überholte sie die Unbekannte von links, bog unmittelbar nach rechts in die Neubrückenstraße ab und schnitt dabei ihren Weg. Die Münsteranerin konnte nicht mehr bremsen und stieß mit der Fahrradfahrerin zusammen. Beide stürzten zu Boden.

Die Unbekannte schimpfte nur kurz und fuhr dann einfach davon. Rettungskräfte brachten die verletzte Pedelec-Fahrerin in ein Krankenhaus.

Die Unbekannte ist etwa 50 Jahre alt, 1,75 bis 1,85 Meter groß und schlank. Sie hatte nach Zeugenangaben schwarze mittellange, strähnige Haare, ein ungepflegtes Erscheinungsbild, markante Gesichtszüge und eine auffällige Vernarbung an der Stirn. Sie war mit einem grauen Oberteil und einer grauen Hose bekleidet und mit einem schwarzen Herrenrad der Marke Ibus unterwegs.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

Kontakt für Medienvertreter:

Polizei Münster
Pressestelle
Vanessa Arlt
Telefon: 0251/ 275- 1010
E-Mail: pressestelle.muenster@polizei.nrw.de