HAM: Nachtrag zur Pressemeldung „93-Jähriger nach Alleinunfall lebensgefährlich verletzt“ – Unfallopfer verstorben

Der 93-jährige Fahrer eines Krankenfahrstuhls, der am Donnerstagnachmittag, 5. Mai, bei einem Alleinunfall auf einem Feldweg zwischen der Hoppeistraße und der Fangstraße lebensgefährlich verletzt wurde (siehe Pressemeldung der Polizei Hamm vom 06.05.2022, 11:27 Uhr), ist am 8. Mai in einem Dortmunder Krankenhaus verstorben. Die Polizei Hamm sucht nun den aufmerksamen Fahrradfahrer, der den verunfallten Mann gefunden und die Rettungskräfte alarmiert hat. Er wird gebeten, sich beim Verkehrskommissariat unter der 02381 916-5526 zu melden.(mg)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Hamm
Pressestelle Polizei Hamm
Telefon: 02381 916-1006
E-Mail: pressestelle.hamm@polizei.nrw.de