Essen: Radfahrer nach Sturz verstorben – Zeugen gesucht

45145 E.-Frohnhausen: Am Sonntagabend (8. Mai) verunfallte ein 83-Jähriger mit seinem Fahrrad und verstarb noch am Unfallort. Die Ermittler des Verkehrskommissariats suchen Zeugen des Vorfalls.

Gegen 23:30 Uhr alarmierte ein Passant die Rettungskräfte, nachdem er auf der Breslauer Straße in Höhe der Göttinger Straße einen leblosen Mann auf der Fahrbahn neben seinem Fahrrad auffand. Mehrere Zeugen leisteten bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes und der Polizei Erste Hilfe. Ein hinzugerufener Notarzt konnte nur noch den Tod des Verunfallten feststellen.

Nach aktuellem Ermittlungsstand touchierte der 83-jährige Essener mit seinem dunklen Damenrad einen geparkten Renault Clio und stürzte zu Boden. Ein internistischer Notfall kann derzeit als mögliche Unfallursache nicht ausgeschlossen werden.

Spezialisten des Verkehrsunfallteams sicherten umfassend die Spuren am Tatort, das Verkehrskommissariat der Polizei Essen hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. Zeugen, die Hinweise auf den Unfallhergang geben können, werden gebeten, sich unter 0201/829-0 beim Verkehrskommissariat 1 der Polizei Essen zu melden./Wrk

Rückfragen bitte an:

Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de