BI: Drei Ladendiebe wehren sich gegen Ladendetektive

MK / Bielefeld – Brackwede – An der Gütersloher Straße hat ein Ladendieb am Samstagnachmittag, 07.05.2022, dafür gesorgt, dass zwei Ladendetektive seine beiden Komplizen laufen lassen mussten. Er ließ seinen Rucksack bei der Flucht fallen, während der Haupttäter ohne Oberbekleidung davon lief.

Gegen 16:30 Uhr bemerkte ein Ladendetektiv eines Supermarkts, gegenüber der Hegelstraße, wie ein Mann das Etikett einer Baseballcap entfernte und ohne Bezahlung den Kassenbereich mit einem Begleiter verließ. Deshalb sprach ihn der Detektiv mit einem weiteren Kollegen an. Der Ertappte blieb kurz stehen, gestikulierte wild und sprach in aggressiver Weise in einer fremden Sprache.

Als der Dieb die Baseballcap hinwarf und Richtung Ausgang weiterging, wollten die Detektive den Mann aufhalten. Doch ihm gelang es sich zu befreien, indem er sich den Griffen entzog und seinen Pullover auszog. Zudem vollzog er einige wilde Faustschläge in der Luft und wandte sich mit seinem Komplizen zum Ausgang.

Vor dem Supermarkt ging ein dritter Ladendieb äußerst aggressiv auf die beiden Detektive zu. Er schloss sich aber der Flucht seiner beiden Mittäter an und entledigte sich auf dem Kundenparkplatz seines Rucksacks, um schneller zu werden. Darin befand sich gestohlene Ware aus dem Supermarkt.

Die Beschreibung der tatverdächtigen Männer:

Der Haupttäter war männlich und etwa 170 cm groß. Er hatte kurze schwarze Haare und war fast glatzköpfig. Er trug eine dunkelblaue Jeanshose und dunkle Sportschuhe. Am Tatort blieb sein Pullover zurück – er flüchtete mit freiem Oberkörper.

Der zweite Täter war circa 180 cm groß. Er trug eine schwarze Mütze, einen weißen Pullover, eine dunkelblaue Jeanshose und dunkle Sportschuhe

Der dritte Täter war circa 180 cm groß. Er trug eine schwarze Stoffjacke und eine schwarze Hose.

Alle drei Männer sollen eine stämmige Statur haben und könnten aus Georgien stammen.

Die Polizei bittet um Hinweise unter:

Polizeipräsidium Bielefeld / Kriminalkommissariat 14 / 0521/545-0

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld

Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3020
Stefan Bökenkamp (SB), Tel. 0521/545-3232
Sarah Siedschlag (SI), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023
Fabian Rickel (FR), Tel. 0521/545-3024
Dirk Trümper (DT), Tel. 0521/545-3222
Dominik Schröder (DS), Tel. 0521/545-3195
Caroline Steffen (CS), Tel. 0521/545-3026

E-Mail: pressestelle.bielefeld@polizei.nrw.de