HA: 17-jähriger Motorradfahrer bei Unfall in Hohenlimburg schwer verletzt

Bei einem Verkehrsunfall am Mittwochmorgen (13.04.2022) in Hohenlimburg verletzte sich ein 17-jähriger Motorradfahrer schwer. Gegen 09.30 Uhr fuhr der Hagener mit seinem Zweirad über die Iserlohner Straße in Richtung der Stennertstraße und wollte nach links in die Mühlenbergstraße abbiegen. Aus bislang ungeklärter Ursache kam es bei dem Abbiegevorgang zu einer Kollision mit dem entgegenkommenden Renault eines 47-jährigen Mannes. Durch den Zusammenstoß stürzte der 17-jährige Motorradfahrer und verletzte sich schwer, aber nicht lebensbedrohlich. Der Rettungsdienst brachte ihn in ein Krankenhaus. Der PKW des 47-Jährigen und das Motorrad wurden durch den Unfall so stark beschädigt, dass die Fahrzeuge abgeschleppt werden mussten. Der entstandene Sachschaden wird auf 11.500 Euro geschätzt. Für die Dauer der Unfallaufnahme mussten die Polizeibeamten die betroffene Kreuzung in Teilen sperren. Das Verkehrskommissariat übernimmt die Ermittlungen zur Unfallursache. (sen)

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen
Pressestelle
Telefon: 02331 986 15 15
E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de