Viersen-Süchteln: 47-Jährigen beim Aufbrechen eines Fahrradschlosses angetroffen – Kripo ermittelt

Am Mittwoch gegen 5.20 Uhr hat eine unbekannte Anruferin der Polizei mitgeteilt, dass in Süchteln auf der Hochstraße soeben ein Mann ein Fahrradschloss aufbricht. Kurze Zeit später traf die Polizei auf der Hochstraße einen 47-jährigen Deutschen an. Der Mann versuchte mit einem Hammer und einer Schere ein Fahrradschloss aufzubrechen. Gegenüber der Polizei gab er an, dass es sein Fahrrad sei und er es einem Freund ausgeliehen habe. Da er den Fahrradschlüssel vom Freund nicht zurückbekommen habe, versuchte er das Schloss mit Gewalt aufzubrechen. Einen Eigentumsnachweis konnte er nicht vorweisen. Der 47-Jährige hatte in seinen Taschen ein Mobiltelefon, das er nach eigenen Angaben gefunden habe und ein Springmesser. Die Kriminalpolizei hat nun die Ermittlungen zu diesem vermeintlichen Fahrraddiebstahl aufgenommen. Zudem erwartet den Mann ein Strafverfahren wegen Fundunterschlagung oder Diebstahl eines Mobiltelefons und ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen des Mitführens eines Springmessers, da dieses nach dem Waffengesetz verboten ist. Das Fahrrad nahm die Polizei zur Eigentumssicherung mit. /mr (312)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Viersen

Pressestelle
Michael Radloff
Telefon: 02162/377-1191
E-Mail: pressestelle.viersen@polizei.nrw.de