NE: Unfall mit anschließender Sperrung nach Wendemanöver

Am Mittwochmittag (13.04.) kam es in Dormagen zu einem Verkehrsunfall bei einem Wendemanöver. Ein 72-Jähriger beabsichtigte auf der Hindenburgstraße zu wenden und stieß dabei mit einem Ford zusammen.

Durch die Wucht des Aufpralls touchierte der 72-Jährige mit seinem Alfa Mito anschließend zudem ein geparktes Fahrzeug. Die Polizei sperrte den Bereich kurzfristig für die Unfallaufnahme. Der Senior wurde durch Rettungskräfte versorgt, die ihn in ein Krankenhaus brachten. Das Verkehrskommissariat hat die Ermittlungen aufgenommen und erbittet Hinweise unter der Rufnummer 02131 300-0.

Über aktuelle Straßensperrungen im Rhein-Kreis Neuss informiert die Kreispolizeibehörde auf den behördeneigenen Social-Media-Kanälen. Folgen Sie der #PolizeiRKN auf Facebook (www.facebook.com/polizei.nrw.ne/) und Twitter (www.twitter.com/polizei_nrw_rkn), um auf dem Laufenden zu bleiben.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
02131/300-14011
02131/300-14013
02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail: pressestelle.neuss@polizei.nrw.de