RE: Castrop-Rauxel: Warnung vor Schockanrufen

Im Stadtgebiet von Castrop-Rauxel werden aktuell vermehrt Menschen von mutmaßlichen Betrügern angerufen. Mehrere Betroffenen meldeten sich heute (Mittwoch) bei der Polizei bzw. der Wache in Castrop und berichteten davon, dass sie „Schockanrufe“ bekommen hätten. Glücklicherweise ist davon niemand auf die Masche hereingefallen. Alle haben richtig reagiert und aufgelegt bzw. kein Geld gezahlt.

Sollten auch Sie einen solchen Anruf bekommen, in dem vorgegaukelt wird, dass ein naher Angehöriger einen schweren oder sogar tödlichen Unfall verursacht habe und jetzt Geld benötigt werde, damit der/die Angehörige nicht ins Gefängnis muss, dann legen Sie einfach auf – und noch wichtiger: Zahlen sie auf keinen Fall Geld!

Informieren Sie bitte auch Verwandte, Freunde und Nachbarn über die Masche der „Schockanrufe“ – und den aktuellen Warnhinweis.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Recklinghausen
Pressestelle
Annette Achenbach
Telefon: 02361 55 1033
E-Mail: pressestelle.recklinghausen@polizei.nrw.de