ME: Auffahrunfall mit drei schwerverletzten Personen – Ratingen –

Nach derzeitigem Stand polizeilicher Ermittlungen befuhr am 12.04.2022, gegen 18:45 Uhr, ein 18jähriger Ratinger mit seinem Peugeot die Kölner Straße in Ratingen. Mit in seinem Pkw saß eine 17jährige Ratingerin.

Aus bislang ungeklärtem Grund fuhr der Ratinger in Höhe „Real“, auf den vor ihm abbremsenden Pkw VW eines 38jährigen Mülheimers auf.

Durch den Aufprall wurden die beiden Ratinger in dem Peugeot, sowie der Mülheimer in dem VW schwer verletzt.

Sie wurden durch Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser verbracht, wo sie stationär verblieben.

An beiden Pkw entstand erheblicher Sachschaden. Sie wurden durch ein örtliches Unternehmen abgeschleppt. Der entstandene Gesamtschaden wird auf ca. 9000 Euro geschätzt.

Die Kölner Straße wurde für die Dauer der Unfallaufnahme komplett gesperrt.(tp)

Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
– Polizeipressestelle –
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de