D: Wersten: Räuber mit „Horror-Maske“ überfällt Kiosk – Inhaber wehrt sich mit Pfefferspray – Zeugen gesucht

Dienstag, 12. April 2022, 12:50 Uhr

Mutig und entschlossen verteidigte gestern Mittag ein Kioskinhaber in Wersten seine Kassenbestände. Er setzte Pfefferspray gegen einen maskierten und bewaffneten Täter ein und schlug diesen so in die Flucht. Der Räuber hatte ihn zuvor mit einem Messer bedroht und Bargeld gefordert. Die Polizei fahndet mit einer Beschreibung nach dem Mann und sucht Zeugen.

Nach Stand der bisherigen Ermittlungen betrat der Täter, mit einer weißen „Horror-Maske“ maskiert, den Verkaufsraum des Kiosks an der Kampstraße. Er zeigte dem 39-jährigen Inhaber ein Messer und forderte die Herausgabe der Kassenbestände. Als der Räuber näher kam, reagierte der 39-Jährige blitzschnell und setzte Pfefferspray gegen den Mann ein. Dieser türmte aus dem Geschäft und flüchtete ohne Beute. Jetzt suchen die Ermittlerinnen und Ermittler mit einer Beschreibung nach dem Unbekannten:

Er ist etwa 1,70 Meter groß und hatte bei der Tatbegehung eine weiße „Horror-Maske“ mit schwarzem Kreuz auf der Stirn über sein Gesicht gezogen. Er trug einen schwarzen Kapuzenpullover und eine graue Hose. In einer Hand hielt er eine grüne Plastiktüte.

Hinweise nimmt das Raubkommissariat KK 13 unter 0211-8700 entgegen.

Rückfragen bitte (ausschließlich Journalisten) an:

Polizei Düsseldorf
Pressestelle

Telefon: 0211-870 2005
Fax: 0211-870 2008