Soest – WhatsApp-Masche erneut erfolgreich

Ein Soester erhielt von einer unbekannten Telefonnummer am Sonntag eine WhatsApp Nachricht die mit dem Namen seines Sohns verknüpft war. Der Sohn hatte angeblich sein Handy verloren. Dies war sein neuer Anschluss und er brauche dringend einen 4-stelligen Betrag. Nachdem das Opfer seinen Sohn unter der neuen Nummer nicht erreichen konnte überwies er das Geld an das angegebene Konto. Erst am nächsten Tag, als der Mann seinen Sohn unter der „alten“ Telefonnummer erreichte, bemerkte er den Schwindel. Darum nochmals die Bitte der Polizei: Überweisen Sie kein Geld, bevor sie nicht mit ihren angeblich in Not geratenen Verwandten gesprochen haben! (lü)

Rückfragenvermerk für Medienvertreter:

Kreispolizeibehörde Soest
Pressestelle Polizei Soest
Telefon: 02921 – 9100 5300
E-Mail: pressestelle.soest@polizei.nrw.de