RE: Bottrop: Rollstuhlfahrerin nach Unfallflucht gesucht

Die Polizei sucht nach einer Frau, die am Donnerstagvormittag auf der Osterfelder Straße eine Fußgängerin angefahren und verletzt hat. Die gesuchte Frau war mit einem Krankenfahrstuhl/motorisiertem Rollstuhl unterwegs. Auch Zeugen des Unfalls werden gesucht. Eine 76-jährige Frau aus Bottrop wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Den Vorfall selbst meldete sie heute Morgen der Polizei. Demnach ging sie am Donnerstagvormittag, gegen 10.10 Uhr, am Fußgängerüberweg über die Osterfelder Straße Richtung Hansastraße. Dabei wurde sie von der Rollstuhlfahrerin von hinten angefahren. Die 76-Jährige stürzte daraufhin. Die Rollstuhlfahrerin soll sich nach dem Unfall noch umgedreht haben, sei dann aber einfach weitergefahren. Zwei unbekannte Zeugen halfen der gestürzten 76-Jährigen auf. Anschließend ging die Bottroperin mit Schmerzen weiter und begab sich dann auch in ärztliche Behandlung. Es folgt deshalb auch noch ein Krankenhausaufenthalt. Die Rollstuhlfahrerin wird wie folgt beschrieben: etwa 75 Jahre alt, kurze graue Haare (etwa bis zu den Ohrläppchen), der Kopf hing auffällig nach unten. Wer die Frau kennt oder nähere Angaben zu ihr machen kann, wird gebeten, sich beim zuständigen Verkehrskommissariat in Gladbeck unter Tel. 0800/2361 111 zu melden. Auch die beiden Zeugen, die der Fußgängerin aufgeholfen haben, werden gebeten, sich zu melden. Des gleiche gilt für andere Zeugen, die Angaben zu dem Unfall machen können.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Recklinghausen
Pressestelle
Annette Achenbach
Telefon: 02361 55 1033
E-Mail: pressestelle.recklinghausen@polizei.nrw.de