DN: Durchsuchungen in Düren erfolgreich

Ermittler des Kriminalkommissariates 3 der Polizei Düren klingelten am frühen Montagmorgen an mehreren Wohnungen im Stadtgebiet Düren. Grund des Klingelns: Richterlich angeordnete Durchsuchungsmaßnahmen.

Nach mehrmonatigen Ermittlungen ergab sich der Verdacht des illegalen Handels mit Kokain, ausgehend von einer mehrköpfigen Personengruppe. Bei den Maßnahmen wurden eine vierstellige Summe an Bargeld und Kokain in einer nicht geringen Menge beschlagnahmt. Der Versuch seitens der Tatverdächtigen bei Durchsuchungsbeginn das Kokain aus dem Fenster zu werfen, misslang. Der Haupttäter konnte angetroffen und festgenommen werden. Am Nachmittag wurde er dem Haftrichter vorgeführt. Die Ermittlungen zu möglichen weiteren Tatverdächtigen sowie dem Tatbeitrag der übrigen Personen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199