K: 220404-4-K Streit eskaliert – mit Messer zugestochen

Bei einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Männergruppen (20 bis 44 Jahre alt) ist am Sonntagabend (3. April) am Deutzer Rheinufer ein 32-Jähriger durch einen Messerstich in den Oberkörper schwer verletzt worden. Er wird in einem Kölner Krankenhaus intensivmedizinisch betreut, befindet sich jedoch nicht in Lebensgefahr. Die jeweils aus drei Männern bestehenden Gruppen waren gegen 20 Uhr nach einem zunächst verbalen Streit aufeinander losgegangen. Die Hintergründe sowie die Zuordnung der konkreten Tathandlungen der Beteiligten sind Gegenstand der wegen gefährlicher Körperverletzung laufenden Ermittlungen. (cs/as)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de