POL-MI: Kleinwagen schleudert nach Zusammenstoß in Oberbauerschaft auf Feld

Die Front des Mercedes nahm erheblichen Schaden. Foto: Polizei Minden-Lübbecke

Hüllhorst (ots)

Bei einem Unfall unter Beteiligung von zwei Pkws ist am Freitagmorgen ein Kleinwagen auf ein Feld geschleudert. Dessen Fahrerin (34) verletzte sich.

So hatte den Angaben nach zuvor ein 67-jähriger Hüllhorster mit seinem Mercedes die Ellerkampstraße in Richtung der B 239 befahren, als es an der Kreuzung zur Stiftsfeldstraße gegen 9.20 Uhr zur Kollision mit einem Toyota kam. Dessen Fahrerin (34) aus Kirchlengern hatte diese in Richtung der Oberbauerschafter Straße befahren. Durch die Kollisionswucht schleuderte der Toyota schließlich von der Fahrbahn auf ein Feld und kam dort auf der Fahrerseite liegend zum Stillstand.

Die 34-Jährige zog sich offenbare leichte Verletzungen zu. Sie wurde durch Rettungskräfte ins Krankenhaus Lübbecke gebracht. Der Hüllhorster blieb unverletzt. Beide Autos nahmen erheblichen Schaden und waren nicht mehr fahrbereit. Ein Abschleppunternehmen kümmerte sich um deren Verbleib. Der Sachschaden dürfte sich nach Annahme der Polizei auf rund 30.000 Euro belaufen.

Rückfragen ausschließlich von Medienvertretern bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke

Telefon: 0571/8866 1300/-1301 /-1302
E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de