DN: Respektloser Dürener kommt in Gewahrsam

Es begann als Einsatz wegen Streitigkeiten und endete mit Anzeigen wegen Beleidigung und Bedrohung gegen Polizisten: Ein stark alkoholisierter 38-Jähriger musste seinen Rausch in der Nacht zu heute in Gewahrsam ausschlafen.

Gegen 04:25 Uhr informierte ein Zeuge die Polizei über eine lautstarke Auseinandersetzung zwischen zwei Personen an der Ecke Schoellerstraße /Bismarckstraße. Die Beamten trafen vor Ort auf einen offensichtlich alkoholisierten und aufgebrachten 38 Jahre alten Dürener, der zuvor schon bei einem anderen Einsatz negativ aufgefallen war. Um weitere Straftaten zu verhindern, entschied man sich, den Dürener in Gewahrsam zu nehmen, was durch ihn zunächst auch mit einem „Dann penne ich halt bei euch!“, quittiert wurde. Im Verlauf der Fahrt zur Wache wurde der Mann allerdings zunehmend aggressiv und begann die Polizistinnen und Polizisten aufs übelste zu beschimpfen. Aussagen wie „Ich merke mir eure Gesichter und töte euch“, oder „Mach die Handfesseln los und ich töte euch“, führten unweigerlich zu Anzeigen wegen Bedrohung.

Statt zu Hause friedlich seinen Rausch auszuschlafen handelte der 38-Jährige sich also gleich mehrere Anzeigen ein. Sein Atemalkoholwert lag bei 2,58 Promille. Er verbrachte den Rest der Nacht in Gewahrsam.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199