POL-MI: Fahranfänger verliert Kontrolle über Auto

Der Ford-Fahrer kam aus bisher unbekannten Gründen nach links von der Straße ab.
Foto: Polizei Minden-Lübbecke

Stemwede-Twiehausen (ots)

Mutmaßlich unter Drogeneinfluss verunfallte am Montagmittag ein junger Hiller mit seinem Auto auf der L 770. Zum Abschluss der polizeilichen Maßnahmen behielten die Beamten den Führerschein des Fahranfängers ein, den er auf den Tag genau vor fünf Monaten erhalten hatte.

Den polizeilichen Ermittlungen zufolge befuhr der 19-Jährige die Osnabrücker Straße (L 770) in Richtung Espelkamp. Kurz hinter der Einmündung zur Oppenweher Straße verlor er aus bisher unbekannten Gründen die Kontrolle über seinen Ford Fiesta. Er überquerte die Gegenfahrbahn, durchfuhr den Graben des angrenzenden Grünstreifens, bevor der Wagen gegen eine Ackerzufahrt prallte. Im Rahmen der Unfallaufnahme verdichtete sich für die Polizisten der Verdacht, dass der Hiller das Auto unter Drogeneinfluss gelenkt hatte. Dies wurde durch einen Drogenvortest bestätigt. Anschließend folgte auf der Polizeiwache Espelkamp eine Blutprobe. Das Fahrzeug wurde geborgen und abgeschleppt.

Rückfragen ausschließlich von Medienvertretern bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke

Telefon: 0571/8866 1300/-1301 /-1302
E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de