SU: Hauptuntersuchung komplett erfunden


Ein 40-jähriger LKW-Fahrer aus Bonn geriet am Mittwochmittag (24.11.2021) auf der Bonner Straße in Siegburg in eine Kontrollstelle des Verkehrsdienstes der Polizei im Rhein-Sieg-Kreis.

Bei der Begutachtung des Transporters fiel den Kontrollbeamten die blaue Plakette für die Hauptuntersuchung auf. Da Plakette für die nächste Fälligkeit 2023 eigentlich hätte rosafarben sein sollen, schauten die Polizisten genau hin. Der Stempel der Prüfungsstätte auf der Zulassungsbescheinigung stimmte offensichtlich nicht und der dazugehörige Prüfbericht wies ebenfalls Anzeichen für eine Fälschung auf. Um auf Nummer sicher zu gehen, riefen die Polizisten bei der Prüfstelle an, um mit dem vermeintlichen Prüfer zu sprechen. Einen Prüfer mit dem Namen gab es natürlich nicht.

Das Fahrzeug wurde an Ort und Stelle stillgelegt. Alle Dokumente und die Kfz-Kennzeichen wurden sichergestellt. Gegen den 40-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen der Verdachts der Urkundenfälschung eingeleitet. (Bi)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis
Pressestelle

Telefon: 02241/541-2222
E-Mail: pressestelle@polizei-rhein-sieg.de