POL-K: 211013-1-K/BAB Tödlicher Verkehrsunfall am Stauende der Autobahn 4


Staatsanwaltschaft Aachen und Polizei Köln geben bekannt:

Bei einem Auffahrunfall auf der Autobahn 4 kurz hinter der Anschlussstelle Merzenich in Fahrtrichtung Köln ist der 42 Jahre alte Fahrer eines Sattelzugs am späten Dienstagabend (12. Oktober) tödlich verletzt worden.

Nach ersten Ermittlungen war er gegen 23.30 Uhr nahezu ungebremst auf einen stehenden Sattelzug aufgefahren und hatte diesen auf einen weiteren 40-Tonner geschoben. Der eingeklemmte Slowake erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Die Insassen des zweiten Sattelzuges (Fahrer 35, Beifahrer 46) kamen in Krankenhäuser. Der 36-jährige Fahrer des dritten Lkws blieb unverletzt.

Für die Dauer der Bergungsarbeiten bleibt die A4 ab der Anschlussstelle Düren in Richtung Köln noch bis etwa 15.30 Uhr auf einen Fahrstreifen begrenzt. (mw/de)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de