BPOL NRW: 28-Jähriger flippt im Düsseldorfer Hauptbahnhof aus


Düsseldorf (ots)

Ein Mann (28) bespuckte, beleidigte und attackierte am Dienstagabend (12. Oktober), um 18.50 Uhr, eingesetzte Bundespolizisten im Düsseldorfer Hauptbahnhof. Gegen den Mann wird wegen des tätlichen Angriffs ermittelt.

Der Auseinandersetzung, zwischen dem 28-Jährigen und Beamte der Bundespolizei, ging eine Ansprache bezüglich des Mund-Nasen-Schutzes voraus. Der 28-Jährige trug diesen nicht und wurde aufgefordert eine Maske aufzusetzen. Der Mann ignorierte die Beamten. Daraufhin sollte sich der türkische Staatsangehörige ausweisen. Auch dieser Aufforderung kam er nicht nach. Zur Identitätsfeststellung führten die Beamten den Mann der Dienststelle zu. Auf dem Weg dorthin sperrte er sich dieser Maßnahme und versuchte den Beamten die Ausrüstungsgegenstände zu entreißen. Auf der Wache beleidigte er die Bundespolizisten mit dem Kraftausdruck „Hurensöhne“, bespuckte sie und versuchte Kopfstöße zu verteilen. Die Beamten konnten die körperlichen Einwirkungen abwehren.

Bis zum Eintreffen des Polizeiarztes verweilte der 28-Jährige in einer Gewahrsamszelle. Ein Atemalkoholtest verlief negativ. Da ein Betäubungsmittelkonsum nicht ausgeschlossen werden konnte, wurde eine Blutentnahme angeordnet. Der Tatverdächtige konnte danach die Wache verlassen. Ein Strafverfahren wegen des tätlichen Angriffs, der Körperverletzung sowie der Beleidigung wurde eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Düsseldorf
Dajana Burmann
Telefon: +49 (0) 211 179276-150
Mobil: +49 (0) 173 56 78 643
E-Mail: presse.d@polizei.bund.de