SI: 28-Jähriger leistet nach Ruhestörung Widerstand und landetet in Polizeigewahrsam

In der Nacht von Samstag auf Sonntag (10.10.2021) wurde die Polizei zu einer Ruhestörung in die Hinterstraße gerufen. Der Störenfried konnte schnell ausfindig gemacht werden. Der 28-Jährige wurde gebeten, die Musik, welche aus seinem Handy dröhnte, leiser zu machen. Dies sah der Mann nicht ein. Stattdessen beleidigte und beschimpfte er die Beamten. Da er sich bei der Überprüfung seiner Personalien unkooperativ zeigte, sollte er in Gewahrsam genommen werden. Der 28-Jährige leistete dabei erheblichen Widerstand. Er bespuckte und bedrohte die Polizisten. Am nächsten Morgen wurde er aus dem Polizeigewahrsam entlassen. Den Störenfried erwartet nun eine Strafanzeige.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0271 – 7099 1222
E-Mail: pressestelle.siegen-wittgenstein@polizei.nrw.de