DO: Zwei Verletzte bei Verkehrsunfall auf der B 326 im Autobahnkreuz Wuppertal-Nord

Lfd. Nr.: 1076

Bei einem Verkehrsunfall auf der B 326 im Autobahnkreuz Wuppertal-Nord sind am Freitagabend (8. Oktober) zwei Personen verletzt worden.

Den ersten Zeugenangaben zufolge war zum Unfallzeitpunkt gegen 21.10 Uhr eine 22-jährige Hagenerin mit ihrem Auto auf der Bundesstraße in Richtung Düsseldorf unterwegs. Sie wollte im Autobahnkreuz nach links auf die A 1 in Richtung Bremen abbiegen. Dabei übersah sie aus bislang ungeklärter Ursache das Fahrzeug eines 19-Jährigen aus Gevelsberg, der auf der B 326 in Richtung Hagen unterwegs war. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge.

Dabei wurden die 22-Jährige schwer und der 19-Jährige leicht verletzt. Rettungswagen brachten beide in umliegende Krankenhäuser.

Durch Trümmerteile wurde noch ein weiteres Fahrzeug beschädigt. Den Gesamtschaden schätzt die Polizei auf ca. 23.000 Euro.

Der Verkehr konnte an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden. Es kam zu keinem Stau.

Hinweis für Medienvertreter: Fragen zu dieser Pressemitteilung richten Sie bitte zu den üblichen Geschäftszeiten ab Montag, 7 Uhr, an die Pressestelle.

Journalisten wenden sich mit Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Pressestelle
Nina Kupferschmidt
Telefon: 0231-132 1026
Fax: 0231-132 9733
E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de