REK: 211008-4: Mutter und Kind bei Alleinunfall verletzt

Rettungskräfte brachten beide zur Behandlung in eine Uniklinik

Am Donnerstag (7. Oktober) ist bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße (B) 264 in Kerpen eine Dürenerin (28) schwer verletzt worden. Ihr Baby erlitt leichte Verletzungen. Rettungskräfte brachten Mutter und Kind in eine Uniklinik. Da die Polizisten an der Unfallstelle Hinweise erhielten, die darauf hindeuteten, dass die Autofahrerin möglicherweise zum Unfallzeitpunkt nicht fahrtauglich war, stellten sie ihren Führerschein sicher.

Ersten Erkenntnissen zufolge fuhr die 28-Jährige gegen 11.15 Uhr mit ihrem Smart in Richtung Blatzheim und kam dort aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab. Eine Ersthelferin (31) verständigte die Rettungskräfte und betreute das in einem Kindersitz angeschnallte Baby der Smartfahrerin. Die Ermittlungen des Verkehrskommissariats dauern an. (akl)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Erft-Kreis
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 02233 52-3305
Fax: 02233 52-3309
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de