GT: Schwerverkehrskontrolle – Lkw-Fahrer die Weiterfahrt wegen diverser Verstöße untersagt

Rheda-Wiedenbrück (MK) – Der Verkehrsdienst der Polizei Gütersloh führte am Dienstagabend (05.10., 19:55 Uhr) auf der Bielefelder Straße eine Verkehrskontrolle eines Sattelzuggespanns mit türkischer Zulassung durch und stellte bei der Auswertung der Fahrerdaten massive Verstöße gegen das Fahrpersonalgesetz fest. Der 46-jährige Lkw-Fahrer war unter anderem seit zwölf Tagen fast ununterbrochen am Steuer seines Lkw. Zudem wurden Tageslenkzeitverstöße, Tagesruhezeitverstöße und Wochenruhezeitverkürzungen festgestellt.

Bei dem Fahrer des Gespanns wurde eine Sicherheitsleistung von 3000 Euro erhoben. Bis er den Beamten eine Wochenruhezeit von 45 Stunden vorweisen kann, wurde dem 46-Jährigen die Weiterfahrt untersagt. Darüber hinaus muss das türkische Unternehmen eine Sicherheitsleistung von 4500 Euro erbringen. Auch zukünftig wird die Polizei Gütersloh konsequente und regelmäßige Kontrollaktionen des Schwerlastverkehrs im Sinne der Verkehrssicherheit durchführen. Ein Nichteinhalt von Vorschriften kann zu schwersten Unfallfolgen führen!

Rückfragen bitte an:

Polizei Gütersloh
Pressestelle Polizei Gütersloh
Telefon: 05241 869 0
E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de