SO: Erwitte-Weckinghausen – Rückstau an Baustellenampel zu spät gesehen – zwei Verletzte

Zwei Verletzte und circa. 8.500 Euro Sachschaden bilanzierte die Polizei nach einem Verkehrsunfall am Donnerstag (7. Oktober) auf der Straße „Stirper Warte“ in Weckinghausen. Ein 81-jähriger Lippstädter befuhr gegen 08.55 Uhr mit seiner 78-jährigen Beifahrerin die Stirper Warte Richtung Stirpe. Da die dortige Baustellenampel „rot“ zeigte, bildete sich ein Rückstau, den der 81-Jährige zu spät bemerkte und fast ungebremst dem Wagen eines 38-jährigen Lippstädters von auffuhr. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Wagen des 38-Jährigen auf den davor befindlichen Wagen eines 45-jährigen Lippstädters aufgeschoben. Der 81-Jährige und seine Beifahrerin wurden durch den Auffahrunfall zur weiteren Untersuchung mit Rettungsfahrzeugen in Krankenhäuser gebracht. (reh)

Rückfragenvermerk für Medienvertreter:

Kreispolizeibehörde Soest
Pressestelle Polizei Soest
Telefon: 02921 – 9100 5300
E-Mail: pressestelle.soest@polizei.nrw.de