MG: Geschwindigkeitsmessung: Fast 100 Fahrer fuhren zu schnell

Der Verkehrsdienst der Polizei Mönchengladbach hat am Montag, 04.10.2021, von 15:00 bis 19:00 Uhr an der Bahnstraße Geschwindigkeitsmessungen durchgeführt.

Insgesamt maß die Polizei bei 1501 Fahrzeugen die Geschwindigkeit. 93 Fahrzeuge waren demnach zu schnell unterwegs. Negativer Spitzenreiter in dieser Hinsicht war ein Fahrer, der statt den erlaubten 30 km/h, 70 km/h fuhr. Er muss deshalb mit einem einmonatigen Fahrverbot rechnen.(jl)

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizei Mönchengladbach
Pressestelle
Telefon: 02161/29 10 222
E-Mail: pressestelle.moenchengladbach@polizei.nrw.de