Polizei Bielefeld: Frau verwüstet Gräber


SI / Bielefeld / Sieker – Kriminalbeamte ermitteln wegen Störung der Totenruhe auf dem Friedhof Sieker, am Dienstag, 14.09.2021. Zeugen gesucht.

Ein 48-jähriger Bielefelder beobachtete gegen 18:00 Uhr, dass eine ältere Dame mehrere Gräber auf dem Friedhof an der Otto-Brenner-Straße verunstaltete, und verständigte die Polizei.

Als die Beamten eintrafen, war die Frau bereits verschwunden. Der 48-Jährige berichtete den Polizisten, dass sie Pflanzen und Gegenstände von Gräbern entfernt und in die Mülltonnen geworfen habe.

In diesem Moment kam eine weitere Zeugin auf die Polizisten zu. Die 64-jährige Bielefelderin ergänzte, dass offenbar jemand versucht habe, die schwere Marmorplatte auf ihrem Familiengrab zu bewegen.

Die Unbekannte war etwa 1,60 m groß, schlank und trug ein Kopftuch.

Ermittler des Kriminalkommissariat 11 bitten Zeugen, die Angaben zu der Frau machen können, sich unter der 0521/545-0 zu melden.

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld

Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3020
Stefan Bökenkamp (SB), Tel. 0521/545-3232
Sarah Siedschlag (SI), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023
Fabian Rickel (FR), Tel. 0521/545-3024
Dirk Trümper (DT), Tel. 0521/545-3222
Dominik Schröder (DS), Tel. 0521/545-3195
Caroline Steffen (CS), Tel. 0521/545-3026

E-Mail: pressestelle.bielefeld@polizei.nrw.de