POL-GM: 160921-720: Mit gefälschtem Ausweis zur Polizei


Waldbröl (ots)

Ein 30-jähriger Waldbröler blickt seit Mittwoch (15. September) einem Ermittlungsverfahren entgegen. In einer Polizeikontrolle am Mittwochmorgen hatte er keinen Führerschein vorzeigen können und einen Kontrollbericht erhalten. Gegen Mittag wollte er das Problem lösen und suchte die Polizeiwache in Waldbröl auf. Er zeigte den Kontrollbericht vor und wollte seinen Führerschein vorzeigen, damit keine weiteren Ermittlungen gegen ihn notwendig werden. Bei dem vorgelegten Dokument handelte sich um einen tschechischen Führerschein. Da der 30-Jährige in Deutschland geboren ist, nahmen die Polizisten den vorgelegten Führerschein genauer in Augenschein. Dabei stellte sich heraus, dass diverse Sicherheitsmerkmale einer tschechischen Fahrerlaubnis nicht vorhanden waren. So dass davon auszugehen ist, dass es sich bei dem vorgelegten Dokument um eine Fälschung handelt. Gegen den 30-Jährigen wird nun ermittelt. Zum einen wegen der morgendlichen Fahrt und auch der Fahrt mittags zur Wache. In beiden Fällen besteht der Verdacht des Fahrens ohne Fahrerlaubnis. Und Zweitens wegen dem Verdacht der Urkundenfälschung.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis
Monika Treutler
Telefon: 02261 8199 652
E-Mail: monika.treutler@polizei.nrw.de