POL-BI: Polizisten stoppen Fluchtversuch


HC/ Bielefeld- Oldentrup-

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, 16.09.2021, scheiterte ein unter Drogen fahrender PKW-Fahrer bei der Flucht vor der Polizei. Er besaß zudem keinen Führerschein.

Einer Polizeistreife kam gegen Mitternacht ein Dacia Sandero mit auswärtigen Kennzeichen an der Bechterdisser Straße entgegen. Als die Polizisten den Streifenwagen wendeten, erkannte der Fahrer offensichtlich die drohende Kontrolle. Er gab Gas, schaltet das Licht aus und flüchtete über die Ludwig-Erhard-Allee bis auf einen Parkplatz eines Autohauses. Die Verfolger entdeckten den abgestellten PKW, sahen die Insassen das Fahrzeug verlassen und stoppten deren Fluchtversuch zu Fuß. Nach anfänglichen Behauptungen, dass der Fahrer bereits erfolgreich entkommen sei, gestand schließlich ein 30-jähriger Lipper, den Dacia trotz fehlender Fahrerlaubnis gefahren zu sein. Der Fahrzeugschlüssel befand sich in seiner Hosentasche.

Im Verlauf des Gesprächs schöpften die Polizisten Verdacht hinsichtlich des Konsums von Drogen. Der 30-Jährige gestand den Beamten, vor Fahrtantritt Cannabis konsumiert zu haben.

Seine drei Mitfahrer konnten nach der Kontrolle, der Lipper erst nach einer ärztlichen Blutentnahme im Krankenhaus, den Heimweg antreten.

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld

Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3020
Stefan Bökenkamp (SB), Tel. 0521/545-3232
Sarah Siedschlag (SI), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023
Fabian Rickel (FR), Tel. 0521/545-3024
Dirk Trümper (DT), Tel. 0521/545-3222
Dominik Schröder (DS), Tel. 0521/545-3195
Caroline Steffen (CS), Tel. 0521/545-3026

E-Mail: pressestelle.bielefeld@polizei.nrw.de