POL-MG: Alkoholisierter Autofahrer ruft selber die Polizei hinzu


Mönchengladbach (ots)

Ein Autofahrer hat am Mittwoch, 15.09.2021, die Polizei herbeigerufen, weil er nach dem Losfahren die zerstochenen Reifen an seinem Auto bemerkt hatte. Am Ende erwartet ihn nun aber auch ein Strafverfahren – wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.

Der 47-jährige Viersener parkte wohl gegen 0:20 Uhr aus einer Parklücke an der Pescher Straße aus und bemerkt danach, dass mit dem Fahrzeug etwas nicht stimmte. Er stieg aus und bemerkte, dass zwei Reifen offensichtlich zerstochen worden waren. Dies nahm er zum Anlass, die Polizei aufgrund der Sachbeschädigung zu verständigen.

Soweit, so verständlich. Allerdings stellten die Beamten bei dem Fahrer vor Ort deutliche Anzeichen für Alkoholkonsum fest. Der Alkoholvortest bestätigte diesen Verdacht.

Ihm wurde auf der Wache eine Blutprobe entnommen, die Beamten beschlagnahmten den Führerschein und fertigten neben der Anzeige wegen Sachbeschädigung gegen Unbekannt nun auch eine Strafanzeige gegen 47-Jährigen wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss. (cw)

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizei Mönchengladbach
Pressestelle
Telefon: 02161/29 10 222
Fax: 02161/29 10 229
E-Mail: pressestelle.moenchengladbach@polizei.nrw.de