DN: Elfjähriger Radfahrer nach Unfall verletzt, Autofahrer flüchtet


Am Samstagnachmittag kam es zu einem Unfall zwischen einem in eine Einfahrt abbiegendem Pkw und einem Fahrradfahrer. Der junge Radfahrer stürzte, der Autofahrer entfernte sich vom Unfallort.

Der elf Jahre alte Junge aus Düren fuhr um 15:00 Uhr mit seinem Mountainbike entgegen der Fahrtrichtung auf dem Radweg der Nideggener Straße in Richtung Oberstraße. Plötzlich sei ein entgegenkommender weißer BMW von der Fahrbahn in eine Grundstückseinfahrt abgebogen, ohne den Radfahrer zu beachten. Der Elfjährige sagte, dass er nicht mehr rechtzeitig habe bremsen können und dass er gegen die hintere linke Tür des Autos prallte und stürzte. Der Autofahrer sei ausgestiegen, habe sein Auto angeschaut, stieg wieder ein, wendete in der Grundstückseinfahrt und fuhr die Nideggener Straße in Richtung Oberstraße davon. Um den Jungen kümmerte er sich nicht. Der Elfjährige erlitt durch den Sturz leichte Verletzungen, die ambulant behandelt wurden.

Die Polizei bittet Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können, sich zu melden. Bei dem flüchtigen Unfallbeteiligten soll es sich um einen Mann von 35 bis 40 Jahren handeln, der etwa 175 – 185 cm groß ist und kurzes, braunes Haar hat. Er trug einen Bart und war leicht gebräunt. Er fuhr einen weißen BMW; möglicherweise ein Kombi. Hinweise können an die Leitstelle unter der Rufnummer 02421 949-6425 gerichtet werden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199