DN: Bei Ausweichmanöver leicht verletzt


Durch ein Ausweichmanöver konnte ein Motorradfahrer am Sonntagabend einen Zusammenstoß zwischen ihm und einem Pkw verhindern.

Der 22-jährige Kradfahrer aus Niederzier fuhr mit seinem Motorrad auf der L 218 in Richtung Schmidt als plötzlich ein Autofahrer von einem Parkplatz auf die Straße fuhr. Um den Zusammenstoß mit dem Auto zu verhindern, wich der Niederzierer mit seinem Motorrad auf den linken Fahrstreifen aus und bremste dabei stark. Der Reifen blockierte und er fuhr nach links in den Graben. Der 20-jährige Pkw-Führer aus Roetgen hatte das Motorrad offensichtlich beim Einfahren übersehen. Der junge Motorradfahrer wurde bei seinem Sturz in den Graben leicht verletzt und wurde im Krankenhaus ambulant behandelt.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199