POL-MI: Spielhalle in der Detmolder Straße überfallen

Am späten Montagabend wurden die Beamten wegen eines Überfalls auf die „Joker Play“ Spielhalle in die Detmolder Straße gerufen.

Nach bisherigen Erkenntnissen betrat ein dunkel bekleideter Unbekannter gegen 23.35 Uhr die Räumlichkeiten der Spielhalle und forderte einen 62-jährigen Mitarbeiter unter Vorhalt einer Machete auf, Bargeld auszuhändigen. Schließlich verließ er die Örtlichkeit mit Geld und flüchtete unerkannt vom Tatort. Umgehend eingeleitete polizeiliche Fahndungsmaßnahmen blieben ohne Ergebnis.

Der Täter soll den Angaben zufolge etwa 25 Jahre alt und 170 bis 180 cm groß sein sowie neben der dunklen Kleidung eine medizinische Maske getragen haben.

Erst im Juli war es zu einem ähnlichen Überfall auf das Tipico-Wettbüro am ZOB Ecke Bahnhofstraße gekommen. Auch hier hatte der Täter eine Machete benutzt, um seinen Forderungen Nachdruck zu verleihen. Die Prüfung möglicher Zusammenhänge beider Taten ist Bestandteil der Ermittlungsarbeit.

Sachdienliche Hinweise bitte an die Kripo Minden (0571) 88660.

Rückfragen ausschließlich von Medienvertretern bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke

Telefon: 0571/8866 1300/-1301 /-1302
E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de