POL-LIP: Lemgo. Drei Schwerverletzte nach Verkehrsunfall.

Am Montagvormittag kollidierte ein 67-jähriger Autofahrer auf dem Detmolder Weg mit dem Gegenverkehr. Vermutlich aufgrund körperlicher Mängel geriet der Mann aus Lemgo, der in Richtung Lemgo fuhr, gegen kurz nach zehn Uhr mit seinem Audi TT auf die Gegenfahrbahn. Nach Zeugenaussagen zog der Wagen verhältnismäßig langsam aus einer Fahrzeugkolonne heraus in den Gegenverkehr. Dort stieß er mit dem Kombi eines 33-jährigen Bad Salzuflers zusammen und dann mit dem SUV von dessen Partnerin, die hinter diesem fuhr. Im Wagen des 33-Jährigen saß ein drei Monate alter Säugling, der wie der Fahrer schwer verletzt wurde. Auch der Unfallverursacher zog sich schwere Verletzungen zu. Alle drei Verletzten wurden mit Rettungswagen in Kliniken gebracht. Die Fahrbahn war bis etwa halb eins zur Bergung und Unfallaufnahme gesperrt. Der Führerschein des 67-Jährigen wurde sichergestellt. Weitere Zeugenhinweise zum Unfallhergang nimmt das Verkehrskommissariat in Bad Salzuflen unter der 05222 98180 entgegen.

Pressekontakt:

Polizei Lippe
Pressestelle
Dr. Laura Merks
Telefon: 05231 / 609 – 5050
Fax: 05231 / 609-5095
E-Mail: Pressestelle.Lippe@polizei.nrw.de