POL-BI: Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Detmold und der Polizei Bielefeld: Mordkommission ermittelt nach zwei vollendeten Tötungsdelikten in Bad Salzuflen

FR / Bielefeld / Bad Salzuflen – Am Samstagabend, 04.09.2021, ereigneten sich zwei vollendete Tötungsdelikte in Bad Salzuflen. Der dringend Tatverdächtige, ein 58-jähriger Mann aus Bad Salzuflen, konnte am Tatort festgenommen werden.

Gegen 22:30 Uhr erhielt die Polizeiwache in Bad Salzuflen einen Hinweis, dass der als dringend tatverdächtig geltende Mann seine 84-jährige Mutter und seinen 63-jährigen Bruder getötet haben soll.

Im Zuge der eingeleitete Ermittlungen konnte der 58-Jährige im benannten Tatobjekt, einem Privatgebäude in Wülfer-Bexten, angetroffen und widerstandslos festgenommen werden. Zudem wurden zwei leblose Personen aufgefunden, die nach derzeitigen Erkenntnissen in Folge von Schussabgaben verstarben. Eine Schusswaffe wurde sichergestellt.

Die Hintergründe der Tat sind Teil der laufenden Ermittlungen.

Die Obduktionen der Verstorbenen werden am Sonntag, den 05.09.2021, durchgeführt. Der dringend Tatverdächtige, der sich derzeitig im Polizeigewahrsam befindet, wird heute einem Haftrichter vorgeführt.

Leitender Ermittler der Mordkommission ist Kriminalhauptkommissar Alexander Scholz des Polizeipräsidiums Bielefeld.

Es wird nachberichtet.

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld

Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3020
Stefan Bökenkamp (SB), Tel. 0521/545-3232
Sarah Siedschlag (SI), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023
Fabian Rickel (FR), Tel. 0521/545-3024
Dirk Trümper (DT), Tel. 0521/545-3222
Dominik Schröder (DS), Tel. 0521/545-3195
Caroline Steffen (CS), Tel. 0521/545-3026

E-Mail: pressestelle.bielefeld@polizei.nrw.de