POL-NE: Kripo ermittelt Verdächtige nach Rollerdiebstahl

Bild eines beschädigten Rollers

Grevenbroich (ots)

Im August kam es in Gustorf und Neurath vermehrt zu Straftaten im Zusammenhang mit Motorrollern. In einigen Fällen wurden die kompletten Fahrzeuge entwendet beziehungsweise zerstört. Die Roller wurden nach ersten Erkenntnissen von den Täter kurzzeitig gefahren und an anderen Stellen in Grevenbroich beschädigt und komplett zerstört aufgefunden wurden. Die Täter traten Bauteile ab, versenkten ein Fahrzeug in der Erft oder Besprühten die Zweiräder. Nach intensiven Ermittlungen und diversen Vernehmungen durch das Kommissariat 24 ergab sich ein Tatverdacht gegen eine Gruppe von fünf jungen Grevenbroichern (Alter 15 bis 20 Jahre).

Im Rahmen von Durchsuchungen wurde der Tatverdacht gegen die Gruppe erhärtet. Vier Roller und diverse Fahrzeugteile konnten sichergestellt werden. Durch die Ermittlungen stellte sich heraus, dass die Beschuldigten vermutlich auch für weitere Eigentumsdelikte in Frage kommen. Auf das Konto des Quintetts gehen nachweislich die Rollerdiebstähle an der Hünseler Straße (27.08.), Schelle Straße und Falkenstraße (28.08.).

Ein Beschuldigter zeigt sich in den Vernehmungen geständig, weitere Befragungen sowie Durchsuchungen folgen in den kommenden Tagen.

Die Ermittlungen der Kripo dauern an.

Das Verkehrskommissariat in Grevenbroich ermittelt zusätzlich gegen die Beschuldigten wegen dem Führen von Kraftfahrzeugen ohne Fahrerlaubnis sowie unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln und einem Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
02131/300-14011
02131/300-14013
02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail: pressestelle.neuss@polizei.nrw.de