POL-BI: Uneinsichtiger Porschefahrer gibt Führerschein ab

Bielefeld (ots)

FR / Bielefeld / Theesen – Ein Porschefahrer versuchte sich vergeblich am Donnerstag, 02.09.2021, einer Fahrzeugkontrolle zu entziehen. Der Fahrer und das Fahrzeug konnten an einer privaten Anschrift angetroffen werden. Sein Führerschein wurde sichergestellt.

Gegen 15:00 Uhr befanden sich Polizeibeamte im Rahmen der Streife an der Kreuzung Horstheider Weg und Westerfeldstraße. Während sie im Streifenwagen vor der Rotlicht zeigenden Ampel in Fahrtrichtung stadteinwärts warteten, bog ein Porsche nach links in den Horstheider Weg ab.

Beide Beamte sahen, dass der Porschefahrer ein Mobiltelefon an sein Ohr hielt, während er abbog. Als der 78-Jährige die Polizisten erblickte, senkte er das Handy zügig ab. Noch während er Blickkontakt zu den Beamten hatte, gaben diese ihm durch das geöffnete Fenster mit Handzeichen zu verstehen, dass er anhalten soll. Der Bielefelder setzte seine Fahrt jedoch unbeirrt in Fahrtrichtung Theesen fort.

Der Porschefahrer beschleunigte stark, während der Streifenwagen folgte. Plötzlich bog er ohne zu blinken in die Straße Obere Wende ein und damit in einen verkehrsberuhigten Bereich mit Tempo 30. Mit weiterhin überhöhter Geschwindigkeit befuhr er dann die Straße Am Südhang.

Auf Blaulicht, Martinshorn und das Anhaltezeichen „Stop Polizei“ reagierte er nicht. Der Weg des 78-Jährigen führte ihn ohne zu blinken und mit quietschenden Reifen in die Gaudigstraße, wo er mit überhöhter Geschwindigkeit an einer Kindertagesstätte vorbeifuhr. Da die Polizeibeamten aufgrund des Straßenbaus und der dortigen Kindertagesstätte die Geschwindigkeit reduzierten, verloren sie den Porsche vorübergehend aus den Augen.

Kurze Zeit später erfuhren die Polizisten den weiteren Weg des 78-Jährigen. Ein Passant hatte beobachtet, wie er abgebogen und auf einen Garagenhof gefahren war. Durch eine weitere Zeugin erfuhren die Beamten, wohin der Mann gegangen war, nachdem er sein Fahrzeug verlassen hatte. An dem zurückgelassenen Fahrzeug entdeckten die Polizisten diverse Altschäden rund um das Fahrzeug. Ein Seitenspiegel fehlte gänzlich. Die Abbruchstelle war mit einem Klebeband überklebt.

An der besagten Anschrift öffnete der 78-jährige Bielefelder die Tür. Er sei sich keiner Schuld bewusst, äußerte der Mann gegenüber den Beamten. Die Einschätzung der gefahrenen Geschwindigkeit sei subjektiv und er würde die Umgebung gut kennen.

In Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde der Führerschein des Mannes gegen 15:45 Uhr eingezogen und sichergestellt. Ihm wurde das Führen jeglicher Kraftfahrzeuge untersagt.

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld

Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3020
Stefan Bökenkamp (SB), Tel. 0521/545-3232
Sarah Siedschlag (SI), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023
Fabian Rickel (FR), Tel. 0521/545-3024
Dirk Trümper (DT), Tel. 0521/545-3222
Dominik Schröder (DS), Tel. 0521/545-3195
Caroline Steffen (CS), Tel. 0521/545-3026

E-Mail: pressestelle.bielefeld@polizei.nrw.de