SI: Telefonbetrüger erbeuten Bargeld

Am Mittwoch (18.08.2021) sind Telefonbetrüger in Niederschelden aktiv geworden. Eine unbekannte Frau rief ein älteres Ehepaar an und behauptete deren Tochter zu sein. Sie benötige eine große Geldsumme für ein teures Medikament, da sie angeblich an einer Variante des Corona-Virus erkrankt sei.

In Sorge um ihre vermeintliche Tochter übergaben sie gegen 13 Uhr eine fünfstellige Eurosumme an eine mit den Betrügern im Bunde stehende Abholerin.

Dabei handelte es sich um eine Frau, ca. 20 Jahre alt mit kurzen, schwarzen Haaren, braunen Augen und südländischer Erscheinung.

Die Benutzung eines Fahrzeugs durch die Geldabholerin ist möglich. Aus diesem Grund bittet die Kriminalpolizei (KK2) um Hinweise auf die Person und verdächtige Fahrzeuge in der Nähe des Übergabeorts in der Straße „Am Rosengarten“.

Hinweis-Telefon: 0271-7099-0.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein
-Pressestelle-
Telefon: 0271 – 7099 1222
E-Mail: pressestelle.siegen-wittgenstein@polizei.nrw.de