HA: Versuchte räuberische Erpressung an Bushaltestelle

Ein 56-jähriger Hagener ist am Mittwochabend (18.08.2021) Opfer einer versuchten räuberischen Erpressung geworden. Der Hagener hielt sich gegen 18.00 Uhr an der Bushaltestelle „Feuerwache“ in der Lange Straße auf, als plötzlich vier südländische aussehende Personen auf ihn zugekommen seien. Eine der Personen habe eine Dachlatte dabei gehabt. Die Person habe den 56-Jährigen aufgefordert, das Smartphone herauszugeben. Ansonsten würde er mit der Dachlatte geschlagen. Der Hagener verweigerte die Herausgabe seines Smartphones. Im Anschluss flüchteten die vier Personen unerkannt. Eine nähere Täterbeschreibung konnte gegenüber der Polizei nicht abgegeben werden. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen einer versuchten räuberischen Erpressung. Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizei unter der 02331 – 986 2066. (sch)

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen
Pressestelle
Telefon: 02331 986 15 15
E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de