HA: Unbekannter flüchtet nach Verkehrsunfall mit verletztem Motorradfahrer von der Unfallstelle

Nach einem Verkehrsunfall mit einem leicht verletzten Motorradfahrer flüchtete am Mittwochnachmittag (18.08.2021) in Altenhagen ein Unfallbeteiligter unerlaubt von der Unfallstelle und wurde dabei von einem Zeugen verfolgt. Gegen 17.55 Uhr befuhr ein 17-jähriger Hagener mit seinem Motorrad die Freiligrathstraße in Richtung der Brinkstraße. An der Kreuzung zur Fuhrparkstraße musste er an der roten Ampel anhalten. Als diese Grünlicht anzeigte, wollte er über den Kreuzungsbereich hinweg in die Brinkstraße fahren. Ein bislang unbekannter Autofahrer kam ihm zu diesem Zeitpunkt aus der Brinkstraße entgegen und bog nach links in die Fuhrparkstraße ab. Aufgrund des Abbiegevorgangs des Unbekannten musste der 17-jährige so stark bremsen, dass sich sein Motorrad überschlug und er nach vorne über den Lenker fiel. Dabei verletzte er sich leicht. Der Autofahrer setzte seine Fahrt fort, wurde jedoch durch einen 22-jährigen Zeugen verfolgt. Dieser konnte das Kennzeichen des Flüchtigen ablesen und es den Polizeibeamten mitteilen. Sie trafen das Fahrzeug in der Nähe nicht mehr an und leiteten ein Strafverfahren wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort nach Verkehrsunfall mit Personenschaden ein. Der Rettungsdienst brachte den 17-jährigen Hagener in ein nahegelegenes Krankenhaus. Der entstandene Sachschaden wird auf circa 500 Euro geschätzt. Das Verkehrskommissariat hat die Ermittlungen aufgenommen. (sen)

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen
Pressestelle
Telefon: 02331 986 15 15
E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de