BN: Raubüberfall auf Spielhalle – Polizei fahndet nach flüchtigem Täter

In der Nacht zum 19.08.2021 ereignete sich auf der Drachenburgstraße in Bonn-Lannesdorf ein Raubüberfall auf eine Spielhalle:

Gegen 00:40 Uhr betrat ein noch unbekannter Täter die Spielhalle und forderte den anwesenden Mitarbeiter auf, die Geldautomaten zu öffnen und das Bargeld herauszugeben. Seine Forderung verlieh der Unbekannte durch das Vorhalten einer Schusswaffe Nachdruck. Nachdem der Bedrohte die Automaten aufgeschlossen und das Bargeld an den Täter herausgegeben hatte, schloss der Räuber den Mitarbeiter in eine Toilette des Betriebes ein. Zuvor hatte er einen weiteren Zeugen in der Spielhalle in eine zweite Toilette eingeschlossen und gefesselt.

Der Räuber flüchtete nach den bisherigen Feststellungen mit einer Beute in noch nicht abschließend festgestelltem Umfang in unbekannte Richtung.

Die von dem Mitarbeiter, der sich nach etwa 10 Minuten aus dem Toilettenbereich befreien konnte, alarmierten polizeilichen Einsatzkräfte leiteten unverzüglich Fahndungs- und Ermittlungsmaßnahmen ein, die jedoch bislang noch nicht zur Festnahme des Täters führten. Zu ihm liegen derzeit folgende Beschreibungsmerkmale vor:

ca. 170cm – 180cm groß
35 – 40 Jahre alt
sprach arabisch und gebrochen deutsch
bekleidet mit dunkler Hose, helle Jacke,helle Basecap und
schwarzem Mund-Nasen-Schutz
führte einen blauen Müllsack mit
Das zuständige KK 32 hat die weitergehenden Ermittlungen zu dem Fall übernommen. Zeugen, die Angaben zur Identität / zum aktuellen Aufenthaltsort der beschriebenen Person machen können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0228-150 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bonn
Pressestelle

Telefon: 0228 – 1510-21 bis 23
Fax: 0228-151202